Rezension zu: Blume, Michael (2020): VerschwörungsmythenWoher sie kommen, was sie anrichten, wie wir ihnen begegnen können, Ostfildern: Patmos Verlag, 160 Seiten.

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Reinhold Boschki

Abstract

Gerade die neuen Medien und digitalen Kommunikationsmittel (S. 112ff) sind Haupttransporteure von abwertenden Ideologien und Verschwörungsmythen geworden.
Wie kann man effektiv gegen die Verbreitung von Verschwörungsmythen vorgehen, insbesondere bei jungen Menschen? Blume ist sich sicher: »Die junge Generationen bilden nicht den Schwerpunkt bei Verschwörungsglauben, Antisemitismus und Rassismus – diese werden von Älteren an Jüngere weitergereicht.« (S. 129) Diese kursieren dann in WhatsApp-Gruppen, inYouTube-Kanälen und in den Botschaften von Influencern, die von Jugendlichen aufgegriffen werden.

Artikel-Details

Rubrik
Rezensionen | Bücherschau
Autor/innen-Biografie

Reinhold Boschki

Wie kann man effektiv gegen die Verbreitung von Verschwörungsmythen vorgehen, insbesondere bei jungen Menschen? Blume ist sich sicher: »Die junge Generationen bilden nicht den Schwerpunkt bei Verschwörungsglauben,
Antisemitismus und Rassismus – diese werden von Älteren an Jüngere weitergereicht.« (S. 129) Diese kursieren dann in WhatsApp-Gruppen, inYouTube-Kanälen und in den Botschaften von Influencern, die von Jugendlichen aufgegriffen werden.