Rezension zu: von Lüpke, Johannes (2020): Wahrheit im Dialog. Biblisch-theologische Impulse für das interreligiöse Gespräch, Stuttgart: Calwer Verlag, 64 Seiten.

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Wilhelm Schwendemann

Abstract

Der emeritierte Professor für Systematische Theologie (KiHo Wuppertal/Bethel) spürt mit seinem brillanten Büchlein einer gelingenden Kommunikation im interreligiösen Dialog nach. In acht Kapiteln wird das Thema entfaltet. Wahrheit in Bruchstücken (S. 4 –10) geht von einem Gleichnis des Sufi-Meisters Al-Rumi aus, dass die Wahrheit allein Gott gehöre und Menschen nur Bruchstücke der Wahrheit in Händen halten. Wahrheit wird im Sufi-Gleichnismit einem Spiegel verglichen – der Spiegel ist nicht die Sache selbst. (S. 5) Gottes Selbsterkenntnis sei vollkommene Gotteserkenntnis; menschliche Selbsterkenntnis bleibe dem gegenüber relativ und fragmentarisch, weil seine Erkenntnis auf Offenbarung der Gottheit und auf deren Vermittlung beruhe. (S. 6) Das Problem sei die Verwechslung von relativer und absoluter Gotteserkenntnis, was zu einer Art menschlicher Selbstüberschätzung führe.

Artikel-Details

Rubrik
Rezensionen | Bücherschau