Ausgabe: 03/2018

Das »Gift« des Antisemitismus ist das thematische Motto dieser Ausgabe. Es ist »alt«, da seine Frühformen weit in vorchristliche Zeit zurückreichen. In der geschichtl. Entwicklung systematisch von den Kirchen in exegetische, theologische und kirchengeschichtliche Lehre eingetragen und propagiert, bis zu der Neuorientierung der Beziehungen nach den Schrecken der Schoah. In unserer heutigen Zeit zeigen neuere Studien ein erneutes aufkeimen. Antisemitismus tritt dabei nicht nur an den »Rändern«, sondern in der Mitte der Gesellschaft in vielfältigen Formen auf (vor allem über die Medienlandschaft). Alle diese Formen finden in den vorliegenden Beiträgen Erwähnung und werden analysiert.

Des Weiteren können Sie hier entdecken:

  • - Vorschläge für die Bildungsarbeit
  • - theologische Kommentare zu derzeit
  •   diskutierten Themen
  • - aktuelle Notizen und Rezensionen
  • - Informationen in elementarer Form mit zahlreichen,
  •   weiterverknüpfenden Literaturangaben

 

Veröffentlicht: 2018-10-01

Aktuelle Notizen

Christoph Münz

S. 310-312.

Impressum | Heftbezug | Abonnement

Verantwortliche Schriftleitung

S. 329-333.